Cornwall 2020
Leider musste unsere Cornwallreise vom 10. bis 17. April 2020 aufgrund der Corona Epidemie abgesagt werden.

Wir sind bemüht diese Reise mit Zielen wie unten aufgeführt , mit unserem Reisepartner Ganserer Touristik, im Jahr 2021 nochmals aufzunehmen.

Die Auswahl der Gärten und weiterer Ziele wären:

- Lost Gardens of Heligan
- Lanhydrock Garden
- Hestercombe Garden
- St. Michaels Mount
- St. Ives
- Mevagissey
- Trebah Garden
- Trellisick Garden
- Lamorran Garden

um nur einige der geplanten Gärten und Ziele zu nennen.

====================================================
Fahrten / Programm 2020

Neue Gärten im Programm sind mit ## gekennzeichnet.
Gärten die bisher nur 1 x im Programm waren sind mit # gekennzeichnet.
Wohlbekannte Gärten aus den letzten Reisejahren sind ohne eine Kennzeichnung aufgeführt.
Zur leichteren Orientierung sind bereits besuchte Gärten aus den Vorjahren im Text unverändert geblieben.

Aufgrund der großen Nachfrage bleiben wohlbekannte Gärten aus den letzten Reisejahren weiterhin im Programm und stehen somit all jenen zur Verfügung, die in den letzten Reisejahren dafür leider keinen Platz mehr erhalten haben.

Falls Sie unsicher sind, ob Sie einen Garten bereits kennen, fragen Sie einfach bei uns nach.

====================================================

Preise und Leistungen unter:
www.gartenreisen-halwax.de/index.php?zeige=preise

Fahrten / Programm 2020

Klicken Sie nachfolgend auf die gewünschte Tour um zur detaillierten Beschreibung zu kommen.

Donnerstag, 21. Mai 2020, Abfahrt 7.30 Uhr:

Tour 1: Frühsommerliche Gartenschätze
im Rottal-Inn und dem Innviertel Oberösterreichs

Samstag, 23. Mai 2020, Abfahrt 7.30 Uhr:

Tour 2: Farbenfroher Auftakt in die Gartensaison
im Gäuboden und dem Rottal

Samstag, 30. Mai 2020, Abfahrt 7.00 Uhr:

Tour 3: Zu Besuch im größten süddeutschen Rhododendronpark
Schlosspark Dennenlohe
Romantischer Naturgarten

Donnerstag, 11. Juni 2020, Abfahrt 8.00 Uhr:

Tour 4: Oberbayerischer Naturgarten
trifft auf Rosen- und Staudengärten

Samstag, 13. Juni 2020, Abfahrt 7.30 Uhr:

Tour 5: Bezaubernde Rosen- und Landhausgärten
im Isartal und Rottal

Freitag, 19. Juni 2020, Abfahrt 7.00 Uhr:

Tour 6: Gartenschätze
im Inn- und Hausruckviertel Oberösterreichs

Sonntag, 21. Juni 2020, Abfahrt 7.00 Uhr:

Tour 7: Gartenparadiese
im Alpenvorland und österreichischem Flachgau

Samstag, 27. Juni 2020, Abfahrt 7.30 Uhr:

Tour 8: Gartenschätze und Rosenparadiese
im Bayerischen Wald

Samstag, 4. Juli 2020 , Abfahrt 7.00 Uhr:

Tour 9: Staudenpracht und Bauergartenidylle
im Bayerischen Wald und Oberösterreich
Besuch der beliebten Staudengärtnerei Sarastro

Tour 1:

Tour 1:Frühsommerliche Gartenschätze
im Rottal-Inn und dem Innviertel Oberösterreichs

Donnerstag, 21. Mai 2020, Abfahrt 7.30 Uhr

Mit Blick auf Wald und Flur erwartet uns dieser interessante Garten, eingefriedet durch einen gereiften Bestand aus besonderen Bäumen und Sträuchern. Daran gruppieren sich Bereiche mit einer Vielzahl an Immergrünen, unterschiedlichen Hortensien, zahlreichen Funkien und Stauden. Spalierobst ziert Nebengebäude, Ramblerrose und Glyzine schmücken eine Pergola, Clematis erklimmen Bäume und Zäune. Ein Garten, in dem man auf Schritt und Tritt und in allen Ecken auf Besonderes stößt.

Inmitten der sanften Wiesenlandschaft des Rottals findet sich der weitläufige, sehr naturnahe Garten eines Pflanzensammlers. Eine Vielzahl an interessanten Bäumen und Gehölzen, gleich einem Arboretum, bilden das Grundgerüst dieses Gartens. Magnolien und Hartriegel blühen um die Wette. Blattschmuck- und Blütenstauden säumen beidseits den Rand eines Baches, der sich romantisch durch das Gelände schlängelt. Ein Garten in dem man seinen Blick über die großflächigen Pflanzungen schweifen lassen kann. Am Ende der Gartenbesichtigung besteht hier die Möglichkeit Pflanzen zu erwerben.

Mittagessen

Zu Besuch in einem zauberhaften Garten im österreichischen Innviertel! In einem halbschattigen, leicht abschüssigen Gelände hat ein botanisch sehr versiertes Ehepaar einen Rhododendron-Park geschaffen, der seinesgleichen sucht. Wir lustwandeln durch ein verzaubertes Wäldchen, eine großartige Teichlandschaft, umgeben von einer Fülle von Schattenstauden, Azaleen und Rhododendren. Dazwischen gut platziert die Kunstwerke des kreativen Paares. Ein wahrer Appetithappen fürs Auge, bei dem man auf 18000 Quadratmetern in Farben, Formen und Düften schwelgen kann.

nach oben zur Übersicht

Tour 2:

Farbenfroher Auftakt in die Gartensaison
im Gäuboden und dem Rottal

Samstag, 23. Mai 2020, Abfahrt 7.30 Uhr

Ein in mehreren Ebenen angelegter Halbschattengarten bezaubert mit Immergrünen in allen Variationen. Blattschmuckstauden, Gräser und Farne geben hier den Ton an. Die Gärtnerin spielt geschickt mit Blatt und Form. Weiße Blüten setzen hübsche Akzente, Natursteinmauern sind hier ein gestalterisches Element. Dezent platzierte, edle Accessoires schmücken diesen formvollendeten Garten.

In diesem weitläufigen Landschaftsgarten kann der Gartenbesucher durch eine vielfältige Sammlung mit ausgewählten Baum- und Strauchraritäten, allen voran farbenprächtigen Rhododendren, Magnolien und Azaleen und einer überwältigenden Staudenvielfalt lustwandeln. Ein idyllisch gelegener Teich, abwechslungsreiche Sonnen- und Schattenbereiche sowie zahlreiche lauschige Sitzplätze laden in diesem 10.000 qm großem Gartenareal zum Staunen und Innehalten ein.

Mittagessen

Der perfekt gestaltete Hausgarten einer leidenschaftlichen Gärtnerin, bis in den kleinsten Winkel durchdacht und mit liebevollen Details ausgestattet. Der sanft abfallende Hanggarten mit einem Robinienlaubengang besticht durch üppige Blütenpracht. Rhododendronblüten verzaubern im Frühsommer, Rosenduft und Staudenpracht begleiten den Besucher im Sommer durch den Garten. Ein Durchschreiten des kleinen „Waldweges “ mit Schattenpflanzen führt zum ehemaligen privaten Golfplatz des Hausherrn, der zu einer großen Blumenwiese umfunktioniert wurde.

Mit viel Geschick wurde hier ein weitläufiger Landschaftsgarten geschaffen. Im Frühsommer wartet dieses Gartenreich mit Rhododendren, Azaleen, Funkien, Bergenien und Farnen auf, wohingegen der Sommer mit Rosen- und Staudenpracht begeistert. Das satte Grün des gepflegten, englischen Rasens bringt die umgebende farbenfreudige Blütenpracht zu jeder Jahreszeit aufs Vorzüglichste zur Geltung. Das Herzstück des Gartens bildet ein Koifischteich mit kleiner Brücke. Ein wahrer Augenschmaus zu jeder Jahreszeit!

nach oben zur Übersicht

Tour 3:

Schlosspark Dennenlohe
Zu Besuch im größten süddeutschen Rhododendronpark
Botanischen Garten und Privatgarten des „Grünen Barons“, Robert Freiherr von Süsskind
Romantischer Naturgarten

Samstag, 30. Mai 2020, Abfahrt 7.00 Uhr

## Hier im Schlosspark Dennenlohe finden sich zahlreiche Gartenideen auf rund 26 Hektar Parklandschaft, die in drei Bereiche gegliedert sind. Diese bestehen aus dem Rhododendronpark mit einer immensen Pflanzenvielfalt, dem stetig wachsenden Landschaftspark mit ovalem Spiegelweiher, Bachlauf, Gongbrücke, Efeusammlung, Bhutanberg und vielem mehr und dem nur an bestimmten Tagen und bei Führungen geöffneten Privatgarten. Genießen Sie diesen einzigartigen Park bei unserem Besuch und einer Führung durch Baron von Süsskind in vollen Zügen!

Mittagessen im Schlosspark Dennenlohe

# Ein romantischer Naturgarten, der durch verschiedene Sitzplätze zum Innehalten einlädt. Zahlreiche Ramblerrosen, die sich an Rankgerüsten festhalten und Bäume erklimmen, lassen Rosenliebhaber schwelgen. Schattenspendende Bäume, ein nostalgischer Pavillon und eine Weinlaube laden zum Entdecken ein. Ein kleiner Teich gibt Kröten, Molchen, Libellen und Seerosen ein Zuhause. Zahlreiche Topfpflanzen und hübsche Dekorationen runden dieses Gartenreich ab.

nach oben zur Übersicht

Tour 4:

Oberbayerischer Naturgarten
trifft auf Rosen- und Staudengärten

Donnerstag, 11. Juni 2020, Abfahrt 8.00 Uhr

Blühende Beete und üppig berankte Bögen – überall in diesem Garten spielen Rosen die Hauptrolle. Rambler ranken mit ihren meterlangen Trieben an Apfelbäumen empor und berauschen mit duftenden Blütenkaskaden. Im Bauerngarten findet sich ein reichhaltiges Angebot an Salat, Gemüse, Beeren und Kräutern. Ein Hochbeet und ein Kleingewächshaus ergänzen den Selbstversorgergarten, am Schwimmteich darf man die Seele baumeln lassen. Bereichert wird dieses herrliche Refugium durch eine Vielzahl an einladenden Sitzplätzen und den Blick in die umliegende, liebliche Landschaft.

Einladend begrüßt uns eine romantische Idylle, die die Leidenschaft am Gestalten und die Liebe zum Detail der Besitzerin widerspiegelt. Ziersträucher und strukturierende Staudenpflanzungen in Kombination mit Rosen, Clematis und Hortensien runden das harmonische Gartenbild ab. Ein kleiner Gartenteich, ein Rosenpavillon und romantische Sitzplätze wurden gekonnt in das Refugium eingebunden. An den Bauerngarten schmiegt sich ein Gartenhaus im skandinavischen Stil und auf der großen Terrasse mit Essplatz lässt es sich genießen und verweilen.

Mittagessen

# Ein ehemals schwieriger Hanggartenbereich wurde durch mehrere Mauern terrassiert und begehbar gemacht. Pflegeleichte Stauden, Clematis und Rosen finden sich inmitten von zahlreichen Sitzgelegenheiten, auf denen sich der Garten zu jeder Tageszeit genießen lässt. Köstlichkeiten aus dem selbstgebauten Pizzaofen und der große Familientisch verschaffen genüssliche und gemütliche Stunden. Der Naturteich, an dessen Ufer Schwertlilien und Blattschmuckstauden um die Gunst des Betrachters buhlen, rundet das natürliche und harmonische Gesamtbild des Gartens ab.

Ein großer und abwechslungsreich gestalteter Landgarten, der Erinnerungen an einen englischen Cottage Garten wachruft. Zahlreiche Rosen, Stauden und Gräser in großflächiger Bepflanzung mit Jahreszeitenpräsenz verleihen diesem Garten die besondere Note. Ein stilvolles, englisches Gewächshaus dient als Rückzugsort für Mußestunden sowie als Pflanzenquartier. Über einen formschönen Gemüsegarten auf der Ostseite des Hauses gleitet der Blick in die weite Landschaft mit angrenzender Pferdekoppel.

nach oben zur Übersicht

Tour 5:

Bezaubernde Rosen- und Landhausgärten
im Isartal und Rottal

Samstag, 13. Juni 2020, Abfahrt 7.30 Uhr

# In landwirtschaftlichem Umfeld hat eine Gartenenthusiastin ein wahres Rosenparadies geschaffen. Traumhafte florale Arrangements und Dekorationen beeindrucken hier jeden Gartenbesucher. Zahlreiche Begleiter wie Katzenminze, Päonien, Frauenmantel, Hortensien, Spornblumen, Lavendel sowie Clematis und Gräser wurden der Rose mit Fachkenntnis zur Seite gestellt. Fundiertes Wissen über die Königin der Blume als auch Erfahrungen der Gärtnerin können hier ausgetauscht werden.

# Eine von Rosen und Sträuchern gesäumte Auffahrt zum prächtigen Vierseithof heißt den Besucher willkommen. Der angrenzende, geometrisch gestaltete Gemüsegarten ist Augenschmaus pur und passt perfekt zum bäuerlichen Anwesen. Von hier führt ein Weg zur hauseigenen Kapelle. Hangbeete mit Rosen, üppiger Staudenbepflanzung und naturnahem Schwimmteich runden das ländlich-idyllische Ensemble ab.

Mittagessen

„Hier blüht immer etwas!“ ist die Devise dieses Cottagegartens. Sträucher, Stauden, Clematis, zahlreiche historische Rosen in Verbindung mit lauschigen Sitzplätzen unter hohen Bäumen und weitläufiger Grünfläche erfreuen in diesem idyllischen Areal das Herz jedes Gärtners. Im hinteren Teil findet sich ein formvollendetes, ländliches Gemüsegärtlein mit Staketenzaun und Lonicera-Kreuz sowie mittiger Zierweide.

# Von Wiesen und Feldern umgeben, öffnet sich uns dieses herrliche Rosen- und Staudenparadies. Angrenzend an ein ehemaliges stattliches Gehöft begeistert dieser Garten mit einer Vielzahl an Sitzgelegenheiten, Pavillons, Gartenhaus, Rosenbögen und Rankgerüsten. Fassaden sind mit Ramblerrosen, Kletterrosen und Spalierobst begrünt. Unterschiedlich gestaltete Gartenzimmer, teils mit formalem Charakter, laden zum Lustwandeln ein. Am großen Schwimmteich lässt es sich herrlich entspannen.

nach oben zur Übersicht

Tour 6:

Gartenschätze
im Inn- und Hausruckviertel Oberösterreichs

Freitag, 19. Juni 2020, Abfahrt 7.00 Uhr

## Mit Ausblick auf Wiesen und Felder öffnet sich uns dieses Landidyll im oberösterreichischen Innviertel. Zahlreiche Clematis, die Kletterhilfen beranken und Ramblerrosen die alte Bäume erklimmen, lassen sich hier durch Kies- und Rasenwege erkunden. Bepflanzte Beete mit Stauden und Gräsern, sowie eine Auswahl an Sträuchern und Bäumen finden sich in diesem Terrain, das mit viel Liebe zur Natur gestaltet wurde. Ein Freisitz aus Klinkermauer mit altem Gebälk als Dachkonstruktion, gleich einer Ruine, lädt an heißen Tagen, ebenso wie die Bank am Gartenteich, zu einer Siesta ein.

Es empfängt uns ein großzügiger Landschaftsgarten mit vielen Baum- und Strauchraritäten, die Rahmen und Schutz für zahlreiche Farne, Funkien und Stauden aller Art bieten. Durch einen Bachlauf, der gebirgsähnlich anmutet, wird dieser botanische Garten en miniature in zwei Bereiche unterteilt. Ein abwechslungsreicher Garten, der mit zahlreichen Zwiebelgewächsen, einer Vielzahl an Stauden in Kombination mit Immergrünen, Ahornen, Gräsern und Schattenstauden das ganze Jahr über für Abwechslung sorgt.

Mittagessen

Licht und Schatten spiegeln sich hier in der großen Wasserfläche des Gartens, ähnlich einem impressionistischen Gemälde. Umrahmt von Bäumen, Sträuchern, Farnen, Stauden und Gräsern lässt es sich hier am großzügigen Schwimmteich traumhaft leben. Am Ende des beeindruckenden Wassergartens geht das Refugium in einen langgezogenen Bereich mit Wurzel– und Schattengarten über. Hinter einer abgestützten Mauer verbirgt sich ein eingefriedeter Rückzugsort mit mediterran gestaltetem Gartenzimmer. Hier fühlen sich Kübelpflanzen wohl und es lässt sich das La Dolce Vita genießen.

Ein abwechslungsreicher Garten mit herrlichem Weitblick ins hügelige Land, gelegen am Rand eines Dorfes im Innviertel Oberösterreichs. Duftende Rosen und gekonnt gestaltete Staudenbeete spielen in diesem Garten eine große Rolle und verleihen ihm eine natürliche Ausstrahlung. Überbordende Ramblerrosen erklimmen Bäume und Gebäude. Ein Garten, in dem vom Frühling bis zum Herbst durchgeblüht wird und auch Schmackhaftem eine Ecke gewidmet wurde.

nach oben zur Übersicht

Tour 7:

Gartenparadiese
im Alpenvorland und österreichischem Flachgau

Sonntag, 21. Juni 2020, Abfahrt 7.00 Uhr

Im herrlichen Alpenvorland, angrenzend an ein landwirtschaftliches Gehöft, erstreckt sich dieser ideenreiche Garten mit einer Vielzahl von Rosen, Stauden, Gräsern und Gehölzen. Ein traumhaft schönes Bauernhaus mit blauen Fensterläden und herrlicher Balkonbepflanzung erfreut jedes Gärtnerherz. Über verschlungene Rasenwege darf dieses Refugium erkundet werden, es überrascht mit immer neuen Blickwinkeln, Sichtachsen und viel Dekorativem.

Ein Garten in ländlich-idyllischer Umgebung, kombiniert mit gekonnt eingesetzten Gartenaccessoires, empfängt uns nahe des Waginger Sees. Spazieren Sie durch diesen romantisch-eleganten Garten, in dem sich formale Gestaltung mit gemütlichen Sitzecken vermengt. Der Garten gliedert sich in abwechslungsreiche Themenbereiche, es erwarten Sie ein weißer Garten, Knotengarten, Teichgarten, Pastellgarten, alles umspielt vom Duft historischer und englischer Rosen. Im „Rosengarten-Laden" können Garten- und Wohnaccessoires sowie auch historische und moderne Rosen erworben werden.

Mittagessen

## „Woin´s zu mir ?“ oder „Weiß der Geier wer heut noch kommt!" Diese Sprüche heißen die Bescher im Künstlergarten herzlich willkommen. Allerhand tierische, skurrile, praktische sowie auch bezaubernde Begleiter finden sich hier neben einer Vielzahl an Stauden und unzähligen Rosen. Traumhaft gelegen mit herrlichem Blick auf den Teisenberg im Salzburger Land eröffnet sich uns hier dieser Garten Das Refugium wurde rund ums Haus angelegt und zeugt in allen Ecken und Enden von der Kreativität und dem gestalterischen Geschick der Gärtnerin. Hier findet sich immer jemanden oder etwas, das einen nach Hause begleiten darf!

## Auf einem ehemaligen verwilderten Hanggrundstück, mit Blick auf die Bergkette des Salzburger Landes, schuf hier mit großer Passion ein Gärtnerehepaar ein prachtvolles Staudenparadies. Hauptakteure sind zweifelsohne die vielen Stauden und besonderen Sträucher und Bäume. Hier wird nach dem richtigen Platz für die Lieblinge gesucht, gekonnt kombiniert, gepflanzt und auch experimentiert. Kiesgarten, Teichlandschaft, Schattengarten, Wurzelgarten, zwei Schupfenhäuserl und außergewöhnliche Gestaltungselemente machen auf allen Ebenen des großen Areals neugierig auf das was im nächsten Raum zu entdecken ist.

nach oben zur Übersicht

Tour 8:

Gartenschätze und Rosenparadiese
im Bayerischen Wald

Samstag, 27. Juni 2020, Abfahrt 7.30 Uhr

# Ein romantischer Naturgarten, der aufs Vortrefflichste mit dem umgebenden Wald- und Wiesenland des Bayerischen Waldes kommuniziert. Zahlreiche Strauch- und Kletterrosen, vor allem historische Sorten, begegnen uns auf dem Rundweg ums Haus. Am Fuße des abschüssigen Geländes können wir Rast an einem kleinen, verwunschenen Teich einlegen, am oberen Bereich des Gartens erwarten uns im Schatten des Wohnhauses gemütliche Sitzecken.

Rund um ein wunderschönes Wohnhaus, nach altem Vorbild erbaut, wurde ein üppiger Garten angelegt. Die Farbe der Hausfassade ergänzt sich perfekt zum Farbspektrum der Bepflanzung. Im vorderen Teil erwarten uns zahlreiche Prachtstauden, kombiniert mit Rosen jeglicher Couleur. Im hinteren Teil des Gartens wurde ein herrlicher Schwimmteich mit Blick in das umgebende hügelige Umland geschaffen. Auch hier dominieren die Rosen neben einem kleinen Gemüsegärtchen und ländlich-wohnlichem Wintergarten.

Mittagessen

# Ein liebevoller Naturgarten mit zahlreichen geschmackvollen Dekorationen und Details, angelegt rund um ein Wohnhaus, das mit viel Holz verkleidet ist. Rosen erklimmen hier Wände und Holzspaliere, ein kleiner Teich mit vorgelagertem Holzsteg lädt zum Innehalten ein. Der wohnlich eingerichtete Wintergarten auf der Südseite des Hauses unterstreicht die perfekte ländliche Idylle.

Mit viel Liebe und Gespür wurde von fachlicher Hand um ein gekonnt renoviertes Bauernhaus ein weitläufiges Gartenparadies geschaffen. Üppige, gut durchdachte Pflanzkombinationen aus Blüten, Gräsern, Rosen, sowie abwechslungsreiche Strukturen aus Efeu, Buchs, Koniferen und Gehölzen verleihen diesem Garten eine ganz besondere Ausstrahlung. Am angrenzenden separaten Backhaus mit Freisitz, oder auf der Terrasse am Teich kann man laue Sommerabende genießen und entspannen.

nach oben zur Übersicht

Tour 9:

Staudenpracht und Bauergartenidylle
im Bayerischen Wald und Oberösterreich
Besuch der beliebten Staudengärtnerei Sarastro

Samstag, 4. Juli 2020, Abfahrt 7.00 Uhr

## Es erwartet uns ein Naturgarten par excellence! Christian Kress, ein großer Pflanzenkenner, hat dieses Pflanzenreich in seinem September-Rundbrief als seinen außergewöhnlichsten Garten des Jahres 2019 bezeichnet. Unweit des Böhmerwaldes gelegen wurde ein sehr großes Areal von einer Staudenliebhaberin bepflanzt. An dem von Quellen gespeisten Hang finden viele feuchtigkeitsliebende, hohe Prachtstauden beste Bedingungen vor, welche nicht nur unser Auge erfreuen, sondern auch zahlreichen Insekten Nahrung bieten. Das historische Bauernhaus, ebenso wie die Anpflanzungen, fügen sich harmonisch in die ländliche Umgebung ein.

## Dieser einladende am Rande des Bayerischen Waldes gelegene Gemüse- und Bauerngarten wartet mit kräftiger Farbenpracht auf. Der umzäunte Gemüsegarten mit zig Tomaten- und vielerlei Gemüsesorten, in dem sich dazwischen ungezwungen Stauden breit machen dürfen, ist das Herzstück des Gartens. Sehr hoch gelegen mit strengen Wintern ist´s dort eine Herausforderung zu gärtnern. Entlang eines stilgerecht renovierten Hauses darf sich die Pflanzenwelt ebenso wohl fühlen wie im Bauerngarten

Mittagessen

„Faszination Stauden im Innviertel Oberösterreichs". Besuchen Sie mit uns am Ende dieser Tour den wunderschönen Schaugarten der Staudengärtnerei Sarastro. Hier finden Sie zahlreiche botanische Raritäten (auch jene welche Sie in den Gärten auf dieser Tour gesichteten haben) ! So manches Pflänzchen wird hier dann seinen Besitzer wechseln! Der äußerst interessant gestaltete Schaugarten mit Klinkermauer, Teichlandschaft und vielem mehr wird sicherlich auch Sie begeistern. Freuen Sie sich auf eine fachkundige Führung durch Herrn Christan Kress, Inhaber der Staudengärtnerei, und genießen Sie zwischendurch eine kleine Stärkung mit Getränken und Kuchen.

nach oben zur Übersicht